Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 Marktmissbrauchsverordnung: Erhöhung der Prognose für das Geschäftsjahr 2020/2021: Jahresüberschuss in einer Spanne von 2.100 – 2.500 TEUR erwartet

Düsseldorf, 29.01.2021

Die tick Trading Software AG (tick-TS AG) erzielte nach einer heute getroffenen Vereinbarung und der Freigabe des Geschäftes durch den Aufsichtsrat der Gesellschaft einen Einmalerlös in Höhe von 550.000€.

Dieser Einmalerlös beruht auf einer vertraglichen Vereinbarung mit einer Gesellschafterin eines Start-Ups, dass sich zwischenzeitlich als erfolgreich herausgestellt hat.

Mit dem heutigen Tag verzichtet die tick-TS AG auf die Hälfte der Ansprüche aus dem vorgenannten Vertrag und erhält im Gegenzug den genannten Einmalbetrag als Ausgleichszahlung.

Der jetzt erzielte Erlös erlaubt nach Einschätzung der tick-TS AG keinen verlässlichen Rückschluss auf die Höhe und Eintrittswahrscheinlichkeit etwaiger künftiger Erträge oder Erlöse aus den hälftig verbleibenden Rechten aus dem oben genannten Vertrag, da diese unter anderem von der weiteren Entwicklung des Start-Ups und von sonstigen künftigen weiteren Ereignissen und Bedingungen abhängen. Äußerstenfalls könnten sich die künftigen Erlöschancen auf Null reduzieren.

Unter Einbeziehung dieses Einmalerlöses und der Annahme eines stabilen regulatorischen Umfelds sowie dem Fortbestand der erhöhten Handelsaktivität an den Börsen erhöht der Vorstand die Prognose des Jahresüberschusses für das Geschäftsjahr 2020/2021 von 1.800 – 2.100 TEUR laut der Ad-hoc-Mitteilung vom 07. Dezember 2020 auf 2.100 – 2.500 TEUR.

Weitere Informationen zur Gesellschaft sind unter der folgenden Website verfügbar:

www.tick-TS.de

Ansprechpartner: Herr Gerd Goetz (Vorstand)

tick Trading Software AG / Berliner Allee 59 / 40212 Düsseldorf
WKN: A0LA30 / ISIN: DE000A0LA304
Email: info@tick-ts.de / Tel.: 0211/781767-0

Go back