Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 Marktmissbrauchsverordnung - Mögliche Erlöschance auf EUR 4,48 Mio. -

Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 Marktmissbrauchsverordnung

- Mögliche Erlöschance auf EUR 4,48 Mio. -

 

Düsseldorf, 20. Mai 2021. Der Vorstand der tick Trading Software AG (tick-TS AG) wurde heute darüber informiert, dass die Gesellschafterin eines Start-Ups, mit der die tick-TS AG eine vertragliche Vereinbarung hat (siehe Ad-hoc-Mitteilung vom 29. Januar 2021), eine notarielle Vereinbarung über den Verkauf eines Teils ihrer Anteile an dem Start-Up unterzeichnet hat. Im Fall der Durchführung des Verkaufs der Anteile fließt der tick-TS AG aufgrund der vertraglichen Vereinbarung mit der Gesellschafterin eine Erlösbeteiligung in Höhe von rund EUR 4,48 Mio. zu. Die tick-TS AG kann die tatsächliche Durchführung des Verkaufs nicht beeinflussen.

 

Der Vorstand wird die Auswirkungen auf die mit Ad-hoc-Mitteilung vom 29. Januar 2021 aktualisierte Prognose prüfen.

 

Weitere Informationen zur Gesellschaft sind unter der folgenden Website verfügbar:

www.tick-TS.de

Ansprechpartner: Herr Gerd Goetz (Vorstand)

tick Trading Software AG / Berliner Allee 59 / 40212 Düsseldorf
WKN: A0LA30 / ISIN: DE000A0LA304
Email: info@tick-ts.de / Tel.: 0211/781767-0

Go back