Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 Marktmissbrauchsverordnung: tick Trading Software AG plant eine Verdopplung der Dividende und die Ausgabe von Gratisaktien

Düsseldorf, 12.11.2021

Der Vorstand der tick Trading Software AG hat heute den Jahresabschluss 2020/2021 aufgestellt und diesen zusammen mit dem Vorschlag für die Verwendung des Bilanzgewinns dem Aufsichtsrat zur Prüfung und Feststellung vorgelegt.

Im Rahmen der Aufstellung des Jahresabschlusses hat der Vorstand einen Betrag in Höhe von EUR 1.069.000,00 in die Gewinnrücklage eingestellt. Zur Verwendung des in die Gewinnrücklage eingestellten Betrags hat der Vorstand die Absicht zu beschließen, die Hauptversammlung über die Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln durch Ausgabe von Gratisaktien im Verhältnis von 1:1 abstimmen zu lassen. Die neuen Aktien sollen bereits rückwirkend ab dem 1. Oktober 2021 gewinnberechtigt sein.

Der Vorschlag für die Verwendung des Bilanzgewinns sieht unter anderem vor, dass die voraussichtlich im April 2022 stattfindende Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2020/2021 eine Dividende in Höhe von EUR 4,27 in bar je dividendenberechtigter Aktie (Vorjahr: EUR 2,01) nach der Anwendung des § 268 Abs. 8 HGB (Ausweis aktiver latenter Steuern) beschließt.

Weitere Informationen sind unter der folgenden Website verfügbar:

www.tick-TS.de

Ansprechpartner: Herr Carsten Schölzki (Vorstand)

tick Trading Software AG / Berliner Allee 59 / 40212 Düsseldorf
WKN: A0LA30 / ISIN: DE000A0LA304
E-Mail: ir@tick-ts.de / Tel.: 0211/781767-0

Go back